Penne mit Steinbutt und zweierlei Tomatenwürfeln

Penne mit Steinbutt und zweierlei Tomatenwürfeln

Fruchtige Pasta trifft feinen Fisch. Das feste Fleisch des Steinbutts eignet sich hervorragend zum Braten als Röllchen – so bleibt es innen wunderbar saftig.

Schwierigkeit Mittel
Bewertung abgeben

Zutaten

Anzahl der Portionen

Für den Fisch

Nudeln

Zubereitung

  1. Die frischen Steinbuttfilets waschen, trocken tupfen und die eventuell noch vorhandene Haut abziehen. Filets je nach Größe der Länge nach halbieren oder dritteln.

  2. Die Tomaten kurz in kochendes Wasser tauchen, abschrecken und abziehen. Tomaten vierteln, Strunk und Kerngehäuse entfernen und das Tomatenfleisch gleichmäßig würfeln. Koriandergrün waschen, trocknen und fein hacken. Schalotte schälen und fein würfeln. Limette halbieren und auspressen. Tomatenwürfel, Schalottenwürfel und Koriandergrün vorsichtig mischen und mit Limettensaft, Salz und Pfeffer abschmecken. Nudeln (bevorzugt Penne) in Salzwasser bissfest garen.

  3. Steinbuttfilets salzen und zur Hautseite hin zu kleinen Röllchen aufdrehen. Mit einem Holzspieß fixieren. Beide Seiten der Steinbuttröllchen kurz in Mehl tauchen, überschüssiges Mehl abklopfen. Steinbuttröllchen in Butterschmalz je etwa 3 Minuten pro Seite braten, aus der Pfanne nehmen und warmhalten.

  4. In derselben Pfanne die Tomatenwürfel kurz erwärmen, Penne zufügen und durchschwenken. Penne in vorgewärmten, tiefen Tellern anrichten. Holzspieße vorsichtig aus dem Steinbuttröllchen ziehen und neben den Nudeln anrichten. Sofort servieren.

© Dorling Kindersley Verlag GmbH, München