Steinbutt

Steinbutt

Charakteristisch für den Steinbutt ist sein weißes, festes Fleisch, das über einen milden Geschmack verfügt. Es eignet sich sehr gut als Hauptgericht und kann pochiert, gedünstet, gegrillt oder gebraten werden.

Fanggebiete

In Norwegen ist der Steinbutt entlang der Küste bis zu den Lofoten zu finden, sowie in den Fjorden von Süd- und Westnorwegen.

Maximale Grösse

Bis zu ein Meter

Weitere Namen

Lateinisch: Psetta maximus
Englisch: Turbot
Französisch: Turbot

Nährwertangaben für 100 g rohen Steinbutt (essbarer Teil)

Energie:

359 kJ / 85 kcal

Nährstoffe:

Fett: 2,4 g
Gesättigte Fettsäuren: 0,5g
Trans-Fettsäuren: 0 g
Einfach ungesättigte Fettsäuren: 0,7 g
Mehrfach ungesättigte Fettsäuren: 0,9 g
Cholesterin: 54 mg
Proteine: 15,9 g

Vitamine:

Vitamin A: 4µg
Vitamin D: 1,7 µg
Riboflavin: 0,11 mg
Folat: 11 µg
Vitamin B12: 2 µg
Kohlenhydrate, gesamt: 0g

Mineralstoffe:

Eisen: 0,2 mg
Selen: 30 µg

Der Steinbutt ist ein flacher und nahezu kreisrunder Plattfisch. Er gräbt sich gerne in Sand, Kies oder Sediment am Meeresgrund ein und bevorzugt Wassertiefen von bis zu 80 Metern. Er kommt an der gesamten norwegischen Küste bis zu den Lofoten vor, sowie in den Fjorden von Süd- und Westnorwegen. Während der Laichzeit zwischen Mai und August legen die Weibchen jeweils bis zu 15 Millionen Eier ab. Die Larven leben pelagisch, bis sie etwa zweieinhalb Zentimeter lang sind. Die männlichen Fische werden mit drei Jahren geschlechtsreif, die weiblichen erst mit vier Jahren. Der Steinbutt ist ein aktiver Jäger und kann bis zu 20 Jahre alt werden.     

Wildfang

Steinbutte werden entlang der norwegischen Küste bis zu den Lofoten gefangen, in geringem Maße auch weiter nördlich in Richtung Porsanger. Gute Bestände gibt es auch in den Fjorden von Süd- und Westnorwegen. 

Produkte

Steinbutte werden als folgende Produkte verkauft:

  • frisch in Stücken
  • filet
  • ganzer Fisch

Nahrung

Jungfische ernähren sich hauptsächlich von Krustentieren, erwachsene Steinbutts von Fischen

Nährwert

Steinbutt ist besonders reich an:

  • Proteinen, die beim Aufbau und der Pflege von Zellen im Körper unterstützen.
  • Vitamin D, das eine wichtige Rolle bei der Kalziumbalance des Körpers spielt, und somit für eine Pflege und Stärkung der Knochen sorgt.
  • Vitamin B12, das wichtig für die Bildung neuer Zellen ist, einschließlich roter Blutkörper. Vitamin B12 kann dabei helfen, Anämie zu verhindern.
  • Selen, ein wichtiges Element eines Enzyms, das schädliche chemische Prozesse im Körper bekämpft. 
    Weitere Ernährungsdaten finden Sie unter www.nifes.no/en/prosjekt/seafood-data

Steinbutt